Schutz von Ihren persönlichen Daten

Aufgrund der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO; Englisch: GDPR, General Data Protection Regulation) der Europäischen Union informieren wir Sie darüber, für welche Zwecke Fedris Ihre Daten verwendet und welche Rechte Sie geltend machen können für diese Daten.

Wozu verwenden wir Ihre Daten?

Wir benötigen Ihre Daten, um unsere gesetzlichen Aufträge zur Anwendung der Sozialversicherung im Bereich der Berufsrisiken erfüllen zu können(*). Zum Beispiel:

  • Ihrem Antrag Folge leisten und Ihre Akte behandeln
  • eine Entscheidung unserer Einrichtung zustellen
  • Ihre Entschädigung oder Sozialleistung berechnen und auszahlen
  • Ihre Gesundheitspflege betreuen
  • die Versicherungsunternehmen und die Arbeitgeber kontrollieren
  • wissenschaftliche und statistische Studien durchführen zur Prävention

Wie lange bewahren wir Ihre Daten auf?

Ihre Daten werden so lange aufbewahrt, wie es für die Durchführung der vorgenannten Datenverarbeitung notwendig ist und/oder so lange, wie es der gesetzliche Nachweis erfordert, maximal jedoch 30 Jahre nach Ihrem Tod.

An wen können wir Ihre Daten weitergeben?

Wir können Ihre Daten (teilweise) an folgende Instanzen weitergeben:

  • andere öffentliche Einrichtungen: FÖD Finanzen, LASS, FPD, LISVS, ZDSS
  • die Bankinstitute, mit denen Fedris zusammenarbeitet, um Zahlungen für die Begünstigten auszuführen
  • die Hilfskasse für Kranken- und Invalidenversicherung oder jede andere Einrichtung mit einem Subrogationsrecht
  • Ihre Pflegeerbringer (Ärzte, Prothesenhersteller, usw.)
  • die externen Experten von Fedris (Ärzte, Rechtsanwälte, usw.)
  • die unabhängigen Experten (Arbeitsarzt Ihrer Arbeitgeber, Magistrate des angerufenen Gerichts, externe Präventionsdienste, usw.)
  • das Versicherungsunternehmen Ihres Arbeitgebers (im Falle eines Arbeitsunfalls)
  • Ihren Arbeitgeber oder Ihre Unterrichtsanstalt

Was sind ihre Rechte?

  1. Nachfragen über welche persönliche Daten Fedris verfügt
  2. Um eine Kopie dieser Daten bitten
  3. (Vorbehältlich) ersuchen diese Daten zu löschen.
  4. Um die Korrektur dieser Daten ersuchen
  5. Wissen, ob die Entscheidungen von Fedris automatisiert wurden oder nicht
  6. Ihre Einwilligung widerrufen, wenn Sie sie zuvor erteilt haben

Wie können Sie Ihre Rechte geltend machen?

Nehmen Sie Kontakt auf mit dem Datenschutzbeauftragter

  • per E-Mail privacyatfedris.be (privacyatfedris.be)
  • telefonisch auf +32 2 272 21 10
  • per Brief an Fedris, Dienst Informationssicherheit, Avenue de l'Astronomie 1, 1210 Brüssel

Eine Klage?

Schicken Sie einen Brief an die Datenschutzbehörde, Rue de l'Imprimerie 35, 1000 Brüssel.

 

(*) Das Gesetz vom 3. Juli 1967 über die Vorbeugung von oder den Schadenersatz für Arbeitsunfälle, Wegeunfälle und Berufskrankheiten im öffentlichen Sektor, Gesetz über die Arbeitsunfälle vom 10. April 1971, koordinierte Gesetze über die Vorbeugung von und die Entschädigung für Berufskrankheiten, Programmgesetz vom 27. Dezember 2006

Datenverantwortlicher: Pierre Pots, Avenue de l'Astronomie 1, 1210 Brüssel