Fedris, die Föderalagentur für Berufsrisiken

Fedris ist eine Öffentliche Einrichtung für soziale Sicherheit, die darüber wacht, dass die Rechte der Arbeitsunfall- und Berufskrankheitopfer gewährleistet werden. Fedris übernimmt alle Aufträge des ehemaligen Fonds für Arbeitunfälle und des ehemaligen Fonds für Berufskrankheiten. Diese Aufträge beziehen sich auf die Arbeitsunfälle am Arbeitsplatz und auf dem Weg zu oder von der Arbeit und auf die Berufskrankheiten im Privatsektor, auf die Berufskrankheiten der provinzialen und lokalen Verwaltungen (PLV) und in geringerem Maßen auf die Arbeitsunfälle am Arbeitsplatz und auf dem Weg zu oder von der Arbeit im öffentlichen Sektor.

Eine Berufskrankheit als Arbeitnehmer eines öffentlichen Dienstes, der keine PLV ist? Nehmen Sie bitte mit Ihrem Arbeitgeber Kontakt auf.

Stehen Sie bei der NMBS/SNCB in einem festen Arbeitsverhältnis, oder arbeiten Sie als Militärperson? Dann sind Sie einer spezifischen Arbeitsunfall- und Berufskrankheitregelung unterworfen, für die Fedris nicht zuständig ist. Wenden Sie sich im Fall eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit bitte an Ihren Arbeitgeber.

Sind Sie Selbständiger? Das Landesinstitut der Sozialversicherungen für Selbständige (LISVS) hilft Ihnen bei Ihren Verpflichtungen in Bezug auf die soziale Sicherheit.